Qualitätsmanagement – was ist das eigentlich?


Wir haben bei uns in den Jahren 2003 / 2004 ein QM – System nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001 erarbeitet und eingeführt, das für alle Bereiche unseres Zentrums gilt.
Ziel war es, sämtliche Vorgänge und Methoden in unserer Einrichtung zu erfassen, festzulegen, zu überwachen und vor allem ständig zu verbessern und zu aktualisieren, um eine bestmögliche Qualität unserer Arbeit für unsere Patientenpaare zu gewährleisten.

Ende 2004 haben wir uns durch ein unabhängiges Institut, das hierfür zugelassen ist, überprüfen lassen.
Dabei wurde festgestellt, dass wir, das TKO, die Anforderungen der Norm DIN EN ISO 9001 voll erfüllen, so dass die Zertifizierung vorgenommen werden konnte.


Ebenfalls 2007 wurde uns nach Überprüfung durch das Gesundheitsamt die Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften bescheinigt.


Im März 2008 fand bei uns als erstem Zentrum in Niedersachsen die Begehung durch das Gewerbeaufsichtsamt statt, das die Einhaltung der neuen europäischen Geweberichtlinien, die inzwischen in nationales Recht umgesetzt sind, überprüfen muss.
Dank guter Vorbereitung und dank hoher Qualitätsstandards konnten wir auch dieser Überprüfung entspannt entgegensehen und haben im Mai 2008 die Genehmigungsurkunde erhalten.

Nach späteren Gesetzesänderungen mußten wir dieses in unser Qualitätsmanagement eingebettete Qualitätssicherungssystem nochmals neu aufstellen. Der Erfolg dieser Massnahmen wurde durch eine erneute Überprüfung im Dezember 2013 bestätigt.

Externe Überprüfungen sind zeit- und kostenintensiv. Da wir regelmäßig durch das Gewerbeaufsichtsamt geprüft werden, haben wir auf die weitere Verlängerung unserer externen Zertifizierung verzichtet, führen jedoch selbstverständlich die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001 wie bisher mit grossem Engagement fort.